Montag, 20. Juli 2015



Rezension: Flammenblut - Mina Hepsen

Goldmann Verlag - 416 Seiten - Erscheinungstermin: 20 Januar 2014

Hier kaufen: Buch / eBook


© Die Cover- und Zitatrechte liegen beim genannten Verlag.


Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar, das vom Goldmann Verlag zu Verfügung gestellt wurde.

Inhalt:

Celine ist ein junges Mädchen, dass im Heim aufgewachsen ist. Dort wurde sie gut behandelt und erlebte einen schöne Zeit, Bis sie in ihre neue Pflegefamilie kommt, die ihr das Leben zur Hölle machten, weil man sie wie einen Sklavin behandelte. Sie wurde gezwungen die ganze Hausarbeit zu erledigen, ohne zu jammern. Irgendwann meldet ihre Pflegemutter sie auch noch von der Schule ab, was für Celine, das schlimmste ist, da sie gern zur Schule geht. Als dann auch noch ihr Pflegevater sie schlägt versucht sie in der kurzen Zeit, die ihr in der Woche für sich blieb in einem Second - Hand Laden Bücher zu holen um etwas zu lesen und daraus etwas zu lernen. Eines Tages bekommt sie von der Verkäuferin Tarotkarten geschenkt und so ändert sich ihr ganzes Leben....

Cover:

Das Cover hat für mich etwas dunkles und mystisches, was mir sehr gut gefällt. Auch die zur Geschichte passenden gelb - orangen Flammen und das hübsche Mädchen, stechen einem sofort ins Auge.

Meine Meinung:

Die Autorin Mina Hepsen hat mit dem Buch etwas tolles erschaffen, was mich sofort in diese abenteuerliche Reise über übernatürliche Wesen gezogen hat.

Der Schreibstil war sehr locker und leicht zu lesen, auch die Kreativität und die Spannung fehlte keinesfalls. Ich konnte mich gleich zu Beginn in die tolle Story einfinden und hab dieses Buch innerhalb von drei Tagen gelesen. Es war so spannend und fesselnd, dass ich es überall mit hingenommen hab. Zur Arbeit um in den Pausen zu lesen, an den See, zum Arzt usw.

Die Charaktere gefielen mir sehr gut, vorallem Celine, die für mich eine sehr starke Persönlichkeit hatte, durch das was sie alles erlebt hat. Trotzdem verlor sie nie ihr freundliches und fröhliches Gemüt. Aber auch Josh und Ian haben mir von Anhieb gefallen, auch wenn sie beide komplett verschieden sind. Josh ist eher ein Gentleman, der alles für eine Frau tun würde. Ian ist ein charmanter, aber auch rätselhafter und geheimnisvoller Charakter.

Was mich leider ein wenig enttäuscht hat, war das Ende. So viele Fragen wurden offen gelassen, obwohl man gerne wissen würde wie es weiter geht. Deshalb 1 Punkt Abzug.

Fazit:

Dennoch alles in allem ein sehr toller spannender Fantasy - Roman mit super Charakteren, einem tollen Schreibstil und einer super Geschichte.




Kommentare:

  1. Deine Rezension hat mir Lust gemacht dieses Buch zu lesen. Ich liebe dieses "nicht-mehr-weglegen-können" eines Buches.

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich das ich dir dieses Buch Schmackhaft machen konnte :) Ich hoffe dir gefällt es so wie mir und du kannst es auch kaum noch weglegen :)

    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    Mir hat das Buch damals auch richtig gut gefallen.
    Leider habe ich bis heute noch nicht heraus gefunden wann der nächste Teil erscheint und ob er überhaupt erscheint. Denn Flammenblut ist ja schon etwas länger draußen...

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
  4. Ja leider eigentlich soll es ja eine Triologie werden, das Buch ist seit letztem Jahr draußen und ich fand es auch super nur würde man gern wissen wie es weiter geht :(

    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen